Erkenntnisse in KW24

1. Es tut so unendlich gut, mal eine zeitlang nicht von Internet und Werbung umgeben zu sein, sondern nur den Blick ins Grüne und in die Weite schweifen zu lassen und die Geräusche des Waldes zu hören!

2. Die Geräusche des Waldes können ganz schön spooky sein. Auf einmal ist alles still und wo eben noch Vögelgesang entlang schallte, herrscht Grabesstille. Diese wird auf einmal unterbrochen durch ein völlig uriges Geräusch. Ich dachte erst an Fuchs, dann an Wildschwein und war nun völlig und doppelt überrascht, als ich es jetzt googelte: einmal, weil man einfach alles findet im Internet (ich hatte heute nämlich ausserdem schon erfolgreich das allgemeine Jagdsignal zum Essen gegoogelt) und zum anderen, weil es doch tatsächlich Rehe waren. Da hätte ich mich gar nicht in Kampfposition bringen müssen! Jetzt hier vor dem Laptop sitzend mit dem Handy nebenan fühle ich mich in etwa so, wie es hier  so wirklich treffend beschrieben wird und kann es fast gar nicht glauben, dass das gerade immer noch und immer wieder so im Wald passiert!

3. Fussball geht immer und überall und schwarze Luftballons sind eher selten zu finden 😉

IMG_3648

 


Ein Gedanke zu “Erkenntnisse in KW24

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.