Swing Kitchen

Unser neuester Lieblingsort, um uns mit Fast Food vollzustopfend ist das Swing Kitchen an der Friedrichstrasse. Es ist en klassischer Fast Food Laden – nur in gut: alle Speisen sind vegan, es wird auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz geachtet, es gibt Menüs und leckeres Mampf-Essen. Es gibt sechs Filialen in Österreich, zwei in Berlin und bald … Mehr Swing Kitchen

Secret Garden

Ende letzten Jahres hat ein neuer Sushi-Laden an der Warschauer Strasse in Berlin aufgemacht. Neulich waren wir zum ersten Mal dort und sofort sehr begeistert! Ich finde es sehr angenehm, dort zu sitzen und der Ausblick auf die Kreuzung war in der Abenddämmerung sehr schön. Die Bedienung war sehr aufmerksam und hat uns auf angenehme … Mehr Secret Garden

La Stella Nera

ENDLICH! Mein kulinarisches Dasein ist gerettet! Ich habe einen veganen Italiener in Berlin gefunden. Und was für einen! La Stella Nera in Neukölln nahe des U-Bahnhof Leinentrasse (U8) ist ein Ort des göttlichen Genusses – glaubt mir! Der Laden ist ein Kollektiv und alle Speisen sind vegan. Es gibt alles von Antipasta über Salat zu … Mehr La Stella Nera

Frühstück im Benedict

Im Oktober war ich zu einem Geburtstagsfrühstück im Benedict Restaurant eingeladen. Es liegt in der Hardenbergstrasse im Stadtteil Charlottenburg. Ich war ja schon ewig nicht mehr „öffentlich“ frühstücken und so habe ich diese Einladung sehr genossen. Da sie vor 16 Uhr keine Reservierungen annehmen, muss man für das Frühstück am Morgen etwas Zeit mitbringen. Die … Mehr Frühstück im Benedict

Hausvogteiplatz – Berlin

Neben dem nur eine Strasse entfernt gelegenem Gendarmenmarkt kommt der Hausvogteiplatz ganz unscheinbar daher. Dennoch gehört er zu meinen Lieblingsplätzen in Berlin. Während sich auf dem Gendarmenmarkt die Touristen aus ihren Bussen drängen, von ihren Segways springen oder in Fünferketten über den Platz walzen, um von Strassenmusikern und Seifenblasen unterhalten zu werden, ist der Hausvogteiplatz höchstens … Mehr Hausvogteiplatz – Berlin

Auguststraße Berlin

Schon lange begleitet mich diese Ecke Berlins: ob es nun zu Beginn meines Daseins in Berlin der Schwimmunterricht in der Grundschule am Koppenplatz (im Jahre 1988) oder der Klavierunterricht in der damals noch vorhandenen Musikschule in der Gipsstraße (1990 – 1994) war. Jedesmal habe ich nach wie vor den Kinderreim auf den Lippen: „Gips gib’s … Mehr Auguststraße Berlin

Gutspark Britz

Nach einer Fahrt in der U8 und in der U7 (eine wirklich abenteuerliche Unternehmung) erreichte ich nach kurzem Fußweg von der Parchimer Allee aus den Gutspark. Ganz unvermittelt tauchten als erstes Kühe auf, gefolgt von Ziegen, Schafen und Pferden. Und das so kurz nach der alle Sinne überfordernden U-Bahnfahrt! Ich bin in einer anderen Welt angekommen: … Mehr Gutspark Britz

Park am Gleisdreieck

„Gewachsene Wildnis und gestalteter Freiraum, erholsamer Rückzugsort und vielseitig nutzbare Freiflächen“ so beginnt die Beschreibung der Webseite GrünBerlin über den Park und es trifft es genau! Der Park setzt sich aus drei Teilen zusammen: Ostpark, Westpark und Flaschenhalspark. Der Westpark ist für mich der eigentlich Park und ist mit diesem Beitrag gemeint. Die anderen Teile werde ich noch … Mehr Park am Gleisdreieck

WANNSEE – BERLIN

Eigentlich müsste die Überschrift „Großer Wannsee“ heißen, aber kein Berliner nennt ihn so. Über die S-Bahn Station Wannsee kommt man zur Anlegestelle. Besonders zu empfehlen ist hier die Fähre nach Kladow, welche man mit einem Berliner AB-Ticket nutzen kann. Die Fähre fährt am S-Bahnhof Wannsee zur vollen Stunde und in Kladow zu halben Stunde. Es … Mehr WANNSEE – BERLIN

Stadtwanderung: Innerer Parkring – Berlin

Erster Teil:  U-Bahnhof Rehberge bis zur S-Bahnstation Halensee Herbst 2015 Neben der an sich sehr wohltuenden Betätigung des weit ausgreifenden Gehens erlebte ich auf dieser Strecke einmal mehr die Vielfältigkeit Berlins: Zwischen grünen Parks, in welchen ich weder Berlin sah noch hörte, liegt auf einmal eine Wegstrecke an der Autobahn entlang. Nach dem Durchlaufen einer Industriebrache, … Mehr Stadtwanderung: Innerer Parkring – Berlin

Alter St. – Matthäus – Kirchhof

Er liegt zwischen S-Bahnhof Yorckstraße und S-Bahnhof Julius Leber Brücke und ist wirklich ein schöner ruhiger aber überhaupt nicht spießige Ort in der Stadt! Der Friedhof wurde am 25. März 1856 eingeweiht und gehört zu dieser auch wirklich schönen aber ein Stück entfernt liegenden Kirche. Er wurde damals angelegt, da die Stadt über ihre bisherigen … Mehr Alter St. – Matthäus – Kirchhof

Die Parallelwelt

  Es gibt mehrere Welten in Berlin, die parallel nebeneinander existieren. Das ist wohl in jeder Großstadt so. Ich hätte fast geschrieben, dass sie unabhängig voneinander leben, aber dass glaube ich eigentlich nicht. Ich hab nicht viel, aber doch so vieles, denn ich habe das, was nötig ist: ein Dach überm Kopf, regelmäßig etwas zu … Mehr Die Parallelwelt

Am Nollendorfplatz

Emil ist hier schon lang gesaust und auch sonst hat die Ecke einiges miterleben dürfen. Für mich ist der Hauptgrund am Nollendorfplatz zu sein, die Garage: ein Second Hand Laden in der nahegelegenen Ahornstrasse. Ich erlebe hier eine merkwürdige, fast nicht fassbare Stimmung, empfinde mich deutlich als Aussenstehender und kann es dennoch nicht lassen, immer … Mehr Am Nollendorfplatz

Friedhof Bornstedt

Der Friedhof liegt in Potsdam gegenüber vom Krongut Bornstedt. Früher war ich dort sehr oft, aber schon da hat mir der Friedhof mehr gefallen als das Krongut. Die Stimmung und das Licht dort sind wirklich einmalig oder zumindest sehr besonders. Und einige interessante Menschen sind hier auch begraben – nicht dass das irgendwas brächte, an … Mehr Friedhof Bornstedt