Blumentöpfe & Pflanzideen

Der Plan war, gemütlich und vorzugsweise mit Sonne zur Königlichen Gartenakademie zu fahren und dort schlendert Pflanzen erwählen samt guter Pflanzerde.

(Wir wollen diesjährig unseren Wintergarten als Pflanzfläche nutzen, sei dazu noch erwähnt.)

Anschließend wollte ich ganz in Ruhe Dosen bemalen und besprühen, diese ordentlich trocknen lassen und dann mit Muse bepflanzen.

Letztendlich dann noch kleine Verschönerungen anbringen und z.B. kleine Pflanzschildchen basteln.

Die Wirklichkeit sah dann so aus: Ich hetze nach der Arbeit schnell zu Reichelt rein, werfe mir einen Sack Erde über die Schulter, grapsche mir das letzte Kraut, das nicht Basilikum ist und stürme die Kasse. Dann schlepp ich alles bei grauem Wetter 20 min. zu Fuß nach Haus.

Hier angekommen, habe ich noch gefühlte 30 min. bevor der erste Vogel seinen Schnabel öffnet und „piep“ nach dem Abendbrot ruft. Also ran an die Arbeit.

Da der Wintergarten besetzt ist, verkrümel ich mich in die Küche. Der Kater, der hier liegt freut sich. Das er wenig später blaue Farbe im Fell hat, ist ihm egal. Das auch die Küchenhocker ein neues Muster mit blauen Farbpunkten bekommen, ist mir alles andere als egal.

Ich male im Turbotempo die Dosen an, stopfe den Thymian rein und gieße. Unten lege ich noch einen Stein in die Dose, vielleicht hilft das für irgendwas…eigentlich habe ich keine Ahnung warum 😉 ! Dann habe ich da noch die Geburtstagskarte vom letzten Jahr und die Kräutersamen, die schon fast zwei Jahre herum liegen. Also alles rein in die Erde und fertig!

Schön war es dennoch! Die Erde zwischen den Fingern zu spüren und sie zu riechen, genau so wie den Thymian, das tut so gut nach einem Arbeitstag! Und schön sieht es auch aus, wie ich finde. Nun mal schauen, ob es auch wächst!

Nachdem wir erst gedanklich schon hunderte an Euros in fancy Pflanzgefäße ausgegeben haben, entschieden wir uns nun dafür, alles zum Pflanzen zu nutzen, was wir eh schon haben und mal schauen, was klappt und was nicht!

Hier nun die Bilder (natürlich unscharf bei der Eile 😉 ) und unten noch das übliche Was, Wieviel, Wie lang!

 

Ihr braucht

Dosen in verschiedenen Größen von aufgebrauchten Konserven

Kräuter oder Setzlinge oder Samen

Blumenerde

Wasser

Stein … wofür auch immer 😉

Acrylfarbe oder Lack

Pinsel

Es dauert          30min – anderthalb Stunden oder länger, wenn man die Zeit und Lust hat!

Es kostet         5 – 8 für mehrere Pflanzen

Dose Tomaten  0,39cent (Lidl)

Kräuter 3,00 – 4,00€ (z.B. Obi)

Samen 1,00 – 2,00€

Blumenerde 1,30

Lack habt ihr ja da, von früheren DIYs 😉

 


4 Gedanken zu “Blumentöpfe & Pflanzideen

  1. Da wird wieder meine Faulheit sichtbar. Ich nehme auch alles an Gefäßen was irgendwie geeignet zum Pflanzen erscheint, entnehme meinem Gemüse die Samen und haue sie in die Erde, aber dein Blumengruß gefällt mir sehr 🙂

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.