Gammel

Ein Kartenspiel, zu dem ich im Internet keine Regeln gefunden habe! Kennt es jemand? Meine Mitbewohnerinnen haben es mir beigebracht und den Großteil des Sommers haben wir eine Partie nach der anderen gespielt. Oft in völliger Stille, da man sich echt konzentrieren muss. Manchmal, wenn der Mitbewohner den Raum im ungünstigen Augenblick betrat, kam ihm ein geballtes „Psssssst!“ entgegen von drei auf Karten starrenden Menschen 😉 ! Das Spiel kann man zu zweit oder zu mehreren spielen. Je mehr Spieler mitspielen, desto komplexer wird es.

Es macht Spass und birgt die Gefahr, süchtig zu machen!

Und so geht es:

Spielaufbau

Jeder Spieler bekommt in zwei Reihen verdeckt Karten vor sich hingelegt. Am besten beginnt man mit 2 Karten in jeder Reihe und steigert sich dann. Zum Schluss waren wir bei 11 Karten pro Reihe zu dritt.

Bei wenigen Karten zu Beginn reicht ein 52 Deck plus 3 Joker aus, bei mehreren sollten es dann 110 Karten sein.

Der Stapel zum Ziehen liegt in der Mitte und zu Beginn wird eine Karte aufgedeckt und daneben gelegt.

Ziel

Das Ziel des Spiel ist es, seine Karten entweder als Erstes alle abzulegen oder in dem Augenblick, wenn einer der Spieler „Stopp“ sagt, die weniges Punkte zu haben.

Spielverlauf

Ich spiele das Spiel hier mit insgesamt 10 Karten pro Spieler.

FullSizeRender-18

Die 4 liegt aufgedeckt neben dem Ziehstapel.

Die Spieler schauen sich jetzt jeweils ihre untere Kartenreihe an, ohne dass die anderen Spieler sie sehen können.

FullSizeRender-16

Spieler 1 hat Bube, Dame, 6, König und As dort liegen. Er merkt sich diese Karten in ihrem Wert und der Reihenfolge und legt sie verdeckt wieder auf ihre alten Plätze zurück.

FullSizeRender-21

Spieler 2 hat König, 7, 6, 6 und 4. Er verfährt wie Spieler 1, nur kann er die 4 direkt auf die 4 neben dem Ziehstapel legen. Dies ist die Art, in der man karten los wird.

Ab einer bestimmten Kartenanzahl kann man verabreden, dass man die Reihenfolge der Karten verändern kann beim Zurücklegen, so dass sie einfacher zu merken sind. Wir haben das immer ab 8 Karten pro reihe so gespielt.

Spieler 1 hat ausgeteilt, also beginnt Spieler 2.

Spieler 2 zieht ein Karte (hier die 7) und schaut sie sich verdeckt an. Nun legt er sie statt einer anderen Karte in der oberen oder unteren Reihe verdeckt auf den Tisch. Die ausgetauschte Karte (hier die 6) legt er auf den Ablagestapel. Nun könne die Spieler ihre 6en alle darauf legen. Bei Spieler 2 sind das zwei 6en und bei Spieler 1 eine.

In dieser Art geht das Spiel weiter. Man muss die gezogene Karte nicht tauschen, sondern kann sie auch gleich auf den Ablagestapel legen und dann genauso gleiche Karten dazu legen. Man kann auch eine Karte vom Ablagestapel nehmen und dafür nicht ziehen. Zu Beginn muss man sich hier nur fünf Karten merken, desto mehr karten man aber tauscht, desto mehr muss man sich auch merken.

Der Spieler der dran ist, kann jederzeit „Stopp“ sagen und das Spiel damit beenden. Dann werden alle Karten umgedreht und ihre Werte gezählt. Wer den niedrigsten hat, hat gewonnen. Sagt keiner „Stopp“ endet das Spiel, wenn der erste keine Karten mehr hat.

Kartenwerte

  • der Joker zählt 0 Punkte

FullSizeRender-7

  • das Ass 1 Punkt

FullSizeRender

  • 1 – 10 jeweils der Zahl entsprechend
  • Bube, Dame, König zählen jeweils 10 Punkte

besondere Karten und ihre Regeln

10

FullSizeRender-1

Legt der Spieler, der dran ist, eine 10 auf den Ablagestapel, muss er sich im Geheimen eine Karte eines Mitspielers anschauen (und muss sich diese dann zu seinen Karten merken).

Bube

FullSizeRender-2

Legt der Spieler, der dran ist, einen Buben auf den Ablagestapel, muss er sich eine seiner eigenen Karten anschauen. Ist diese Karte ebenfalls ein bebe, kann er sie auf den Ablagestapel legen, aber dann nicht nochmal eine seiner Karten anschauen.

Dame

FullSizeRender-13

Legt der Spieler, der dran ist, eine Dame auf den Ablagestapel, muss er eine seiner Karten mit einer Karte eines Mitspielers tauschen, ohne dass er diese Karten anschaut.

König

FullSizeRender-5

Legt der Spieler, der dran ist, einen König auf den Ablagestapel, muss er eine seiner Karten und eine Karte eines Mitspielers wählen, diese im Geheimen anschauen und dann entweder die Karten tauschen oder nicht. Er muss laut ansagen, ob getauscht wurde oder nicht.

Auf diese Art kennt man dann nicht nur seine eigene Karten, sondern auch die der Mitspieler. Wird eine Karte auf den Ablagestapel gelegt, von der man weiß ein Mitspieler hat sie, kann man diese Karte auf den Ablagestapel legen und dafür dem Mitspieler eine seiner Karten anstelle der weggelegten hinlegen.

Wird eine falsche Karte gelegt, muss diese wieder zurück auf ihren Platz gelegt werden und eine Strafkarte gezogen werden, welche verdeckt zu den eigenen Karten gelegt wird.

Ich hoffe, dass war verständlich erklärt. Ansonsten fragt nach! Viel Spaß und teilt gerne mit, mit wie vielen Karten ihr das Spiel spielt 😉 !


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s