So nah an Alaska

Was haben Worte für eine Kraft! Diesen Beitrag las ich und wußte: Ich muss mal nach Alaska!

Ein kleiner Teil meines Hirns hielt wild demonstrierend Schilder hoch, auf denen stand: Wir wollen keinen Schnee! Nieder mit der Kälte! Stoppt die Nadelbäume!

Dem Rest meines Ichs war das egal… Jim entführte mich und ich ließ es geschehen.

Daher hier für euch dieser kurze Sehnsuchtstext:

„Wenn ich an das nächste Abenteuer denke und das wird mich ganz bestimmt nach Alaska führen, weil ich bin so spektakulär nah an dem Land meiner Sehnsucht dran und ja, Alaska ist ein eigenes Land, dann rase ich von innen gegen mich und offenbare alle Nuancenflocken aller schon immer schmerzlich vermissten Eigenschaften des Lebens, das ich von zuhaus’ aus viel zu viele Jahre geführt habe und nun im eisigen Kälteatem der unwirklich weiten Wildnis Alaskas ersticken will. …“

 

Unbedingt hier weiterlesen!!!!!

 

 

(Quelle Beitragsbild hier)


2 Gedanken zu “So nah an Alaska

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s