Urlaub auf Rømø – Tag 2

Wir sind nach dem üblichen Müslifrühstück gleich wieder an den Strand gefahren. Es ist einfach wunderbar, wenn man so früh kommt und fast den ganzen Strand für sich hat.

Auch wunderbar ist es, keine To do Listen abarbeiten zu müssen. Meine Hauptarbeit heute war, eine Sandburg zu bauen, genügend Muscheln zu sammeln und die Burg damit zu verzieren. Das ist Urlaub!!!

Ich bin viel einfach durch die Dünen gelaufen, habe Gräser im Sonnenschein angeschaut, darüber gestaunt, dass hinter den Dünen, weit entfernt vom Meer so viele Muscheln liegen und die Ruhe und Weite genossen.

Zwischendurch habe ich gelesen und gelegen.

Gegen elf sind wir dann wieder gefahren, gerade als der Strand immer voller wurde.

Wir haben versucht zu tanken, bekamen aber nicht heraus, wie es geht. Daher ging es erstmal ins Ferienhaus. Dort habe ich gehäkelt, gepuzzelt und dann der jüngsten Mitbewohnerin M. gezeigt, wie man Eierkuchen/Pfannkuchen macht. Diese gab es dann zum Mittagessen.

Da ich mich im Internet belesen hatte, dass man in Dänemark erst am Automaten somit Karte zählt und dann tankt, starteten wir einen nächsten Versuch. Und siehe da – es klappte.

Zum Nachtisch holten sich L. und M. (ihre Spitznamen in diesem Urlaub sind Chantal und Darsveder) ein typischen dänisches Softeis zu horrenden Preisen, während der liebste Mitbewohner und ich ein veganes Magnum gönnten.

Dann ging es wieder an den Strand und nach anfänglichem Zögern endlich auch ganz hinein ins Meer.

Es war herrlich mit den Wellen zu tauchen – schon immer mein liebstes Spiel im Meer!

Anschließend ging es in Badeklamotten direkt zurück ins Auto und ins Ferienhaus.

Hier machte ich auf der Terrasse eine Runde Yoga, was draußen und in der Sonne herrlich war.

Dann häkelte ich wieder und schaute YouTube und beobachtete später die Schwalben, die rund ums Haus Nester gebaut haben.

Nach dem Abendbrot und einer Runde Kniffel und etwas Gepuzzel ging es ins Bett und nach ein zwei Folgen Jessica Jones war um elf das Licht aus. Zumindest drinnen, denn draußen war es um die Uhrzeit noch immer nicht dunkel.


4 Gedanken zu “Urlaub auf Rømø – Tag 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s