Random Thoughts

die zweite…

Wie schon geschrieben, hatte ich diesen Beitrag Mittwoch früh um 7 Uhr in der U-Bahn komplett fertig und war gerade am Hochladen, als die BVG beschloss, die WLan – Verbindung zu kappen. Danach war der Text dann weg! Merke: lieber im Schreibprogramm vorschreiben und dann Reinkopieren!!!

Da nun schon längst nicht mehr Mittwoch früh ist, sind ein paar Gedanken hinzugekommen!

Gedanke 1

Die Werbung für Grünländer ist irgendwie abstrus. Ein Kind erzählt von seiner grünen Seele und ja, anscheinend tun die Bauern, von denen die Käseleute ihre Milch holen mehr als andere oder weniger Schlimmes, aber gut wird es den Kühen dort dennoch nicht gehen, da nach wie vor die Milchproduktion im Vordergrund steht und eben nicht ihr Wohlergehen um ihrer selbst willen.

 

Und den ganzen Eierstress könnte man auch völlig vermeiden, indem man einfach keine Eier mehr isst! Ja, das geht!

Gedanke 2

Es wird oft als Spagat angesehen, bei sich zu sein, zu seiner Meinung zu stehen, seine Eigenschaften und Eigenarten anzuerkennen und zu achten und auf der anderen Seite, den anderen sein zu lassen, wie er ist, seine Meinung zu akzeptieren, dessen Eigenarten zu zulassen und auszuhalten.

Je besser aber der erste Aspekt gelebt wird, desto leichter geht auch der andere. Wenn ich mit mir im reinen bin, habe ich keinerlei Intension mehr, den anderen klein zu machen oder zu beurteilen oder zu belehren.

Gedanke 3

Es verblüfft und berührt mich immer wieder, welches Vertrauen Eltern und Kinder mir während der Eingewöhnung entgegenbringen. Dabei machen die kleinen Dinge den großen Unterschied. „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ sagte meine Oma immer. Und hier kann ja am Anfang nur stehen: Hallo du, egal wer du bist, du bist hier willkommen und wir freuen uns auf deine besondere Art und wie sie uns bereichern wird.

Gedanke 4

Warum steht auf den Wahlplakaten, dass wir Familien stärken sollen? Was ist an Familien besser als an Nichtfamilien? Einzelmenschen? Ist es wirklich sinnvoll, die Geburtenrate anzukurbeln? Wann ist dieses nationale Denken endlich mal veraltet? Wir brauchen hier mehr Kinder, um glücklich zu sein? versorgt zu sein? wirtschaftlich im Rennen zu bleiben? Es gibt sicher genug Kinder auf der Welt, die eine Familie brauchen! Wir werden schnell an die grenze kommen, an der nicht mehr genügend Rohstoffe für alle Menschen da sein werden. Es werden jetzt schon mehr Menschen geboren als sterben, das heißt, die Zahl der Menschen auf diesem Planeten nimmt kontinuierlich zu. Warum also menschen dazu anregen, noch mehr Kinder zu bekommen????

Gedanke 5

Von allen Wahlplakaten und Parteien ist mir das mit Rabe Socke am liebsten!

Gedanke 6

Liest man sich die Wahlplakate durch, merkt man schnell, dass wir in einer Gesellschaft des Wohlstands leben. Ich habe das Gefühl, da wird nur über Nonsens und Pillepalle geredet.


3 Gedanken zu “Random Thoughts

  1. Schöner Post!
    Die Grünländerwerbung erinnert mich sehr an Trumps Kommentar zu den „Local Milk People“ – vielleicht meint er ja die?

    Ansonsten: Finde es bei Wahlplakaten im Moment eher erschreckend, wie man die großen und wichtigen Themen (Syrien, Klimawandel, Finanzkrise) unter diesem Wohlfühlen-Familien-Weichspüler vergräbt…

    XX

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s