Herbst

Eigentlich wollte ich über etwas anderes schreiben. Aber dann habe ich heute den Herbst entdeckt und mich an den Frühling erinnert 😉 !

Heute morgen trat ich aus dem Haus und dachte: Oh ha! Der Herbst kommt. Wenn es soweit ist, weiß ich, dass eine meiner liebsten Jahreszeiten im Kommen ist: Der Altweibersommer. Die Bedeutungserklärung kann man hier nachlesen. Ich habe mir aber immer vorgestellt, dass diese Zeit deswegen so heißt, weil die alten Frauen auf einer Bank vorm Haus sitzend noch mal Sonne und Wärme tanken, damit sie über den Winter kommen und nicht sterben.

Die Luft ist kühler aber dennoch mild. Ein Gefühl der Klarheit entsteht in mir. Der Geruch ist eigen, vielfältig aber nicht zart und mild wie immer Sommer eher tiefgründig. All die Blumen mit den kleinen Blütenblättern legen sich noch mal heftig ins Zeug und glühen farbenprächtig.

Ein letztes Aufbäumen vor dem Herbst und dem Winter. Ich mag diese Zeit des Wechsels und ich freue mich auf die Zeit, die kommt. Wieder mehr ins Innere gehen, Verarbeiten, was erlebt wurde an den sonnigen Tagen.

Sehr verschieden gehen die Menschen in meinem Umkreis mit dieser Zeit um. Ganz anders als im Frühling, auf den sich gefühlt irgendwie alle (außer die Allergiker) freuen. Die einen erfreuen sich so wie ich an der besonderen Luft und den Spinnweben, andere trauern dem Sommer hinterher. Frostbeulen ziehen sich warm an und meckern über die Kälte und manch einer zieht noch einmal besonders farbenfrohe frühlingssommerliche Kleidung an.

Die Erde geht zur Ruhe und ich geh mit und möchte Ruhe in meine Tage, meine Gedanken, meine Gefühle und meine Taten bringen. Eine freudige, zufriedene Ruhe wünsch ich mir und euch, wenn ihr sie wollt 😉 !

 

 

 

(Quelle Beitragsbild)


7 Gedanken zu “Herbst

  1. Jetzt frage ich mich doch ernsthaft, wie du behaupten kannst, der Altweibersommer sei DEINE Lieblingsjahreszeit. Ist er doch MEINE Lieblingsjahreszeit. 😉 Bei mir ist es ganz klar, woran es liegt: ich bin in ihm geboren. Morgens etwas neblig und dann schafft es die Sonne doch und macht alles ganz golden. Es riecht ganz anders und fühlt sich ganz anders an. Er tut uns gut. Genießen wir ihr! Liebe Grüße Antje

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s