Tagesmahl Februar

Insgesamt habe ich in diesem Monat nicht sehr intensiv mein Essen fotografiert 😉 !

Aber ein paar Gerichte sind dabei.

Zum Frühstück ist es zur Zeit fast immer ein Mischmasch aus Quark, Joghurt, etwas Haferflocken, ApfelMangoMark, Nüssen, Kerne, Samen und Früchten. Das ist zur Zeit die ideale Mischung für mich.

Seit diesem Jahr trinke ich beinahe nur Wasser, irgendwie habe ich keinen Appetit auf Tee. Am Wochenende gönne ich mir koawach – lecker vor allem in der Sorte mit Zimt und Kardamom.

 

Zu Mittag wurde ich in diesem Monat fast ausschließlich vom Mitbewohner bekocht – er machte zum Abendbrot immer genug, dass es auch für den nächsten Tag reichte. Die hier gezeigten sind aber außer die mistige Suppe alle selbstgekocht ;).

 

Abendessen war diesen Monat aus oben genannten Grund besonders lecker. Auch zwei neue Restaurants wurden ausprobiert, sowie altbekannte aufgesucht.

 

Als Snacks und Getränke gab es dieses hier:

 

Alles in allem war der Monat essentechnisch davon geprägt, dass ich mehr in mich hineinhorchte, was ich gerade brauche, essen möchte und was eher Gewohnheit oder so ist. Spannend und lecker war er der Februar.

 

Und bei euch so?


6 Gedanken zu “Tagesmahl Februar

    1. Es sieht vielleicht nach viel aus, aber meistens geht das ruckzuck 😉 aber auf das ästhetische bei der Anrichtung achte ich eigentlich erst, seitdem ich mich vegan ernähre. Für mich wurde kochen und essen dadurch kreativer 😉 !

      Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.