Bücher im Januar und Februar

Seit diesem Jahr trage ich in meinen Kalender die Bücher ein, die ich gelesen habe (der begonnen habe zu lesen). Nich alle davon halte ich für vorstellungswürdig 😉 . Daher wird nur ein Bruchteil einen eigenen Beitrag erhalten. Die anderen werden Monat für Monat zusammengefasst kurz vorgestellt. Dazu gesellen sich dann ab nächstem Monat andere gelesene Dinge, die ich für erwähnenswert halte.

Also los gehts:

BÜCHER IM JANUAR

  • TYLL von Daniel Kehlmann

Ich hatte das Buch im Dezember begonnen und im Januar zu Ende gelesen. Es hat sich in die Reihe meiner besonders geschätzten Bücher einsortiert und ich habe hier schon darüber berichtet.

  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K. Rowling

Die jüngste der Mitbewohnerinnen ist seit einiger Zeit Riesenfan von Harry. Und da sie (zum Glück) das Vorlesen am Abend nach wie vor zu schätzen weiß, lese ich ihr die ganze Reihe vor. Ich hatte die Bücher jeweils gleich nach Erscheinen gelesen und es ist interessant, sie jetzt viele Jahre später noch einmal zu lesen und gemütlich so auf der Couch unter Decken zusammen gekuschelt, der Kater auf den Beinen, der Kopf der Mitbewohnerin in meinem Schoß 😉 ! Ansonsten sind die Bücher halt das, was sie sind. Dieses Buch wurde im Dezember begonnen und im Januar beendet.

  • Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir ein Gewehr von China Keitetsi

Ich habe das Buch im Zusammenhang mit meinem Studium gelesen und auch schon im Dezember begonnen und im Januar beendet. Es ist aber auch darüber hinaus lesenswert. Ich habe es nicht vorgestellt auf dem Blog, weil es keine wirklich zitierbaren Stellen gibt. Es ist ganz klar ein Erfahrungsbericht und der lebt nicht von der wunderbaren Verwendung von schönen Wörter oder vom Glanz schöner Sätze, sondern von den geschilderten Erlebnissen. Dies sind, so finde ich, sehr mitreißend und zum Nachdenken anregend. Einen anderen und/oder etwas Fremdes zu verstehen, gelingt durch ein Sich Hineinversetzen – das fällt mir immer wieder auf.

  • Die Weisheit der Wölfe von Elli H. Radinger

Meine Faszination für diese Tiere hält an! Über dieses Buch habe ich hier berichtet.

 

BÜCHER IM FEBRUAR

  • Die Eisenkinder von Sabine Rennefanz

Ich habe das Buch bei meiner Mutter entdeckt und Erinnerung an das Buch von Sabine Bode „Die vergessene Generation“ hatte ich mich darauf gefreut, es zu lesen. Immerhin wird hier über meine Generation geschrieben. Nach den ersten paar Seiten musste ich aber aufhören, da mir der Schreibstil überhaupt nicht gefiel und ich auch die Art der Ichbezogenen Herangehensweise der Autorin gar nicht mochte. Schade … hat jemand Empfehlungen für Bücher zu diesem Thema?

 

ansonsten sind die Bücher des Februars noch in Lesearbeit und tauchen daher im März auf, als da wären:

  • Harry Potter und der Gefangene von Askaban
  • Weit gegangen von Dave Eggers

 

Habt ihr (aufgrund meiner Bücher) Empfehlungen für mich?


6 Gedanken zu “Bücher im Januar und Februar

  1. Du musst für deine Mitbewohnerin unbedingt mal die Hörbücher von der Darren-Shan-Reihe holen. Die liest nämlich der zweite Detektiv und ich liebe sie bis heute. ❤
    Ansonsten lese ich gerade mal wieder den Wunschpunsch und liebe ihn immer noch. Michael Ende halt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s