Tagesmahl im Mai

Es war ein chilliger Sonntag als ich Folgendes zu mir nahm ­čśŐ

Zum Fr├╝hst├╝ck gab es wie meist M├╝sli. Das setzt sich zusammen aus Haferflocken, einer Kernemischung, Datteln, Hafermilch und Sojajoghurt mit Heidelbeeren


Die Kernemischung ist eine Neuentdeckung und ich find sie ganz toll.So brauch ich nicht mehr viele verschiedene Verpackungen (Sesam├Âl, Leinsamen, Sonnenblumenkerne), sondern habe alles beisammen. Der Sojajoghurt mit Heidelbeergeschmack war ein Testkauf. Urteil: nope. Ich bleib bei meinem Vanillejoghurt! Aber aufgebraucht muss er ja dennoch werden.
So sah das Ganze dann zum Fr├╝hst├╝ck aus. dazu gab es noch einen gr├╝nen Tee.


Zum Mittag gab es eine bunte Mischung aus in W├╝rfel geschnittenen Resten: Trockenes Wei├čbrot, Aubergine, Stangensellerie, Fr├╝hlingszwiebeln, Oliven und dazu noch Champignongs und Rote Bete.


Als Beilage ein Salat und dazu noch eine Quarkalternative, auf die ich zur Zeit sehr abfahre!

Und so sah es dann vor Verzehr aus. dazu gab es Lindenbl├╝tentee.


Als Nachmittagssnack , w├Ąhrend ich an einer Art Aufsatz zu dem Theam Spiel f├╝r die Arbeit schrieb, gab es Rote Bete Cracker, vegane ┬áKekse und N├╝sse, dazu einen Tee.


Zum Abendbrot habe ich Nudeln gekocht, denn die gehen immer ;). Als So├če habe ich eine Mischung aus Tahin, Cashewmus, Wasser, Hafersahne, Ingwer, Knoblauch, Hefeflocken und Pesto Rosso gemacht. Dazu gab es Wasser.


Als kr├Ânenden Abschluss des Tages gab es noch drei St├╝cke vegane Schokolade, w├Ąhrend ich am Blog arbeite.


Ein Gedanke zu “Tagesmahl im Mai

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.