Tagebuch vom lauten Grund #9

Der vierte Freitag Liebes Tagebuch! Das Schöne am Voneinandergetrennt sein sind die Nachrichten, die man sich dann wieder schreiben kann! „Wir hatten heute Abschlussstunde bei Gruppentherapie und sollten bei jedem auf einen Zettel auf dem Rücken schreiben, was uns an demjenigen gefällt. Auf meinem Zettel stand: Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Mitdenken, immer fröhlich, Ruhe trotz Angespanntheit im … Mehr Tagebuch vom lauten Grund #9

Tagebuch vom lauten Grund #8

Dritter Montag Liebes Tagebuch! Am Wochenende war ich in Bad Staffelstein auf dem Altstadtfest mit Mittelalter-Halligalli. Auf der einen Seite war es ganz interessant mal zu erfahren wie z.B. die Musketiere ihre Waffen geladen haben und so. Auf der anderen Seite findet da aber meiner Meinung nach eine Verklärung eines wirklich düsteren Zeitabschnittes der Menschengeschichte … Mehr Tagebuch vom lauten Grund #8

Zwei Tage im März

Nur noch sehr vereinzelt tauschen hier Flogs auf. Irgendwie fang ich immer an, aber halte nicht durch mit dem Fotografieren. Was ja vielleicht auch ein gutes Zeichen ist: Leben passiert halt! Aber jetzt habe ich beinah mal wieder zwei Tage aus meinem Leben mit Fotos festgehalten. 1 TAG – DONNERSTAG Weckerklingeln: 6:30 In letzter Zeit … Mehr Zwei Tage im März

Zwei Tage im Februar

Nach dem Prinzip zwei vor eins zurück kommen nach Montag und Dienstag im Januar nun Dienstag und Mittwoch im Februar. Es waren ruhige und gleichmäßige Tage, so wie sie schon den ganzen Monaten über vorkommen – das ist neu für mich und ich genieße es! TAG 1 Der Wecker klingelt halb sieben. Ich habe heut … Mehr Zwei Tage im Februar

Zwei Tage im Mai

Diesmal nehme ich euch an einem Sonntag und einem Montag mit. TAG 1 9 Uhr klingelt der Wecker. Die Taufe des neuesten Familienmitglied steht auf dem Programm. Also mich und die Mitbewohnerinnen schick machen. Bei mir hilft da eine Gesichtsmaske und schöne Klamotten, bei den Mitbewohnerinnen schöne Frisuren. Und weil ich so schrecklich verteilt bin, … Mehr Zwei Tage im Mai

München

Als das mit München geschah, fühlte es sich so an, als denke Deutschland: „Endlich haben auch wir einen Anschlag!“ Die USA sagt Hilfe zu, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht, was geschehen ist. Der Eiffelturm trägt deutsche Farben: Warum gerade nach diesem Ereignis? Die ganze Stimmung ist in null komma nichts aufgepeitscht, die Worthülsen … Mehr München