Tagesmahl

Die leckeren Speisen, die ich im April und bisherigen Mai zu mir nehmen durfte.

Ich bin nach wie vor fasziniert von der Veränderung meiner Ernährung durch den Umstieg auf reine Pflanzennahrung. Das Essen ist dadurch zu einem abenteuerlichen Spiel geworden – unkompliziert, überraschend und eigentlich immer lecker. Mir ist und war schon immer das Sein in der Natur eine unermessliche Kraftquelle. Diese Art der Ernährung passt daher so sehr zu mir und meinem Leben. Ich bin dankbar dafür, dass ich den Luxus habe, wählen zu können, was ich essen möchte und überhaupt genug zu Essen zu haben!

FRÜHSTÜCK

Zum Frühstück gibt es dieser Tage meist einen Smoothie oder eine Smoothie Bowl. Am Wochenende dann meist einen Haferbrei oder manchmal Pancakes.

MITTAGS

Sehr häufig esse ich eine Grundlage, wie z.B. Reis, Couscous oder selten Quinoa, mehrere Tage lang in verschiedenen Kombis. Das Gemüse belasse ich fast ausschließlich im rohen Zustand, weil es mir inzwischen so viel besser schmeckt.

ABENDESSEN

Hier gibt es entweder etwas Warmes, das ich dann am nächsten Tag auch als Mittag esse oder ganz klassisch eine Brotmahlzeit.

SNACKS

Ich liebe die Donut von Brammibal und seitdem ich den Laden am Potsdamer Platz entdeckt habe, finden meine Füße ihren Weg immer wieder dorthin.

Das Eis in Friedrichshagen ist an warmen Tag ein Muss, wenn ich meine Mutter besuche.

GETRÄNKE

Meistens trinke ich Wasser, dicht gefolgt von Tee. An Arbeitstage trinke ich eigentlich immer eine Tasse Kaffee und wenn ich (sehr selten) mal ausgehe, gibt es ein Bier und für zu Hause hin und wieder ein alkoholfreies Bier oder Radler.

ESSEN UNTERWEGS IN BERLIN

Wir haben seit neuestem beschlossen, mal auszuprobieren wie es ist, nur noch in Läden zu essen, in denen Speisen auf pflanzenbasierter Basis serviert werden.

Es gibt da einige in Berlin und wir haben für jede Richtung eigentlich etwas gefunden:

Pizza bei La Stella Nera, Sushi bei Secret Garden, Thai beim Tiger Club, Burger bei Swing Kitchen oder den Tofutussis oder beim RAW Flohmarkt und Süßes bei Brammibal.

ESSEN IM URLAUB

Ich hatte ja das Glück, zweimal im Mai verreisen zu dürfen. Einmal nach Thessaloniki und einmal nach Zadar. Während wir uns in Thessaloniki ohne Problem lecker vegan ernähren konnten, haben wir in Zadar Ausnahmen gemacht, wenn wir unterwegs etwas aßen und sonst nur aus dem Supermarkt essentechnisch gelebt.


Ein Gedanke zu “Tagesmahl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s