Tagesmahl der letzten Monate

Ewigkeiten ist es her, seitdem ich das letzte Mal mein Essen mit euch teilte. Da hat sich nun eine Menge angesammelt, was ich euch hiermit über die Birne kippe ;)!

Es war Urlaubs- und Sommerzeit, was zu sehr viel Auswärtsessen und snacken führte.

Es gab Burger und Pommes:

Asiatisches:

Fancy vegan Zeug, wie Nuggetsalat, Seetang mit Süßkartoffeln und Sandwiches:

sowie Kuchen und Smoothies:

Und wie gesagt, jede Menge Snacks mal mehr, mal weniger gesund:

Dann gab es die Mittagessen bei mir zu Haus oder zu Besuch bei Familie. Hier liegen, wie soll es anders sein, die Nudeln ganz vorn:

Dazu kamen noch Eintöpfe, Chilis und Gerichte mit Reis und hin und wieder mal Kartoffeln oder Wraps. Sogar eine Quiche war mit dabei:

Dann gab es noch den leckeren Kuchen meiner Mutter, die extra für mich vegan bäckt und das nette Beisammensein bei einer Arbeitskollegin/Freundin:

Frühstück und Abendbrot waren auch vielfältig vertreten mit Brotzeit, Smoothie, veganem Rührei und Müsli:

Und seit neuestem stehen bei mir mehr Kaffee und alkoholische Getränke auf dem Trinkplan und eine zeitlang habe ich diesen Saft gesuchtet:

Dann gab es im Urlaub einmal in Dänemark und einmal in Brno zwei Momente, zu denen ich Nicht-Veganes gegessen habe. Ich dachte, ich müsste das unbedingt probieren, weil es halt etwas landestypisches ist, aber es hat sich gar nicht gelohnt…

So, das war`s.

Und jetzt schreib ich was, womit ich mich sonst immer sehr zurückhalte, denn auf ne Art soll jeder mal machen wie er will, aber auf ne andere Art ist das auch einfach meine Meinung (und wer die nicht lesen mag, geht an der Stelle 🙂 Tschüß!)

Warum ich das hier zeige? Damit jeder, der glaubt, vegan essen ginge nicht, weil es nicht lecker ist, nicht abwechslungsreich, kompliziert oder teuer oder sonst was, mal sieht: es ist verdammt lecker, absolut vielfältig, gar nicht so teuer, wie man immer denkt und viel schneller gemacht als so mancher Braten. Und wenn meine 74jährige Mutter das kann, warum dann nicht auch ihr?

Ein Kind in der Kita meinte neulich: Wenn wir alle weniger Tiere essen würden, dann müssten auch weniger Tiere wegen uns sterben!

So simpel ist das!

Und auf Twitter las ich das hier:

So und jetzt hör ich wieder auf!

Ich hoffe, ihr hattet es auch lecker in der letzten Zeit, was immer das auch für euch bedeutet 😉

Das gab es früher zu essen:


2 Gedanken zu “Tagesmahl der letzten Monate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s