Oktober – Lieblinge

Der goldene Oktober ist vorbei und mein Lieblingsmonat bricht an: der November. Aber bevor der zelebriert wird, noch einen Blick zurück auf die wunderbaren Dinge, die der Oktober gebracht und ermöglicht hat.

ACHTUNG: Dieses ist heuer eine etwas konsumorientierte Angelegenheit 😉 !

1. Stifte von Muji

Ich habe ja mit einem Fernstudium begonnen und da bekommen Stifte auf einmal eine ganz neue Bedeutung. Ich habe mir einen mit 0,5 Mine und einen mit 0,7 Mine gekauft. In letzteren habe ich mich beim Schreiben schockverliebt und werden ihn ab jetzt immer wieder und wieder kaufen. Und auch bei den Textmardern werd ich mal zuschlagen.

Bildschirmfoto 2017-11-04 um 17.16.34.png

 

2. Minztee

Mein absolutes Lieblingsgetränk in diesem Monat. Die Minze stammt aus dem Garten meines Vaters und schmeckt daher doppelt so lecker 😉 ! Gelegentlich verirrt sich auch das ein oder andere Stück Ingwer in den Tee oder Limette oder Ahornsirup.

img_0252.jpg

3. Mein neues Handy 

Im Oktober habe ich mir mal das eine oder andere geleistet. So auch dieses neue Handy, was ich – als Kind meiner Zeit – überproportional und sehr, sehr mag!

 

4. Spaziergang im Herbstwald

Natürlich gehört auch ein Waldspaziergang in den Oktober und zwar in unserem Fall in einem Wald zwischen Potsdam und Berlin. Dit war scheen!

 

5. vegane Donuts

Ein echte Highlight war die Entdeckung von Brammibal’s Vegan Donuts.

Der Laden liegt am Maybachufer und der beste aller Mitbewohner brachte eine ganze Fuhre mit nach Hause. Jeder Donut wurde durch vier geteilt und verkostet. Und sie sehen nicht nur sehr lecker aus, sondern schmecken auch genial. Ade Dunkin Donuts – Auf nimmer Wiedersehen!

Die besten meiner Meinung nach sind:

  • maple coconut bacon
  • der mit den Blüten drauf
  • der mit Erdnuss

Ein Glück hat die Mitbewohnerin nächste Woche Geburtstag und bekommt traditionell Donuts als Geburtstagskuchen!

 

6. Joseph und Joseph Bestellung

Ich habe es getan! Ich habe bestellt und zwar nicht zu knapp:

  • Einen Mülleimer, in dem jetzt endlich aller Müll vereint und stilvoll Platz findet!
  • Brotdosen noch und nöcher – es herrscht jetzt endlich Ordnung und nicht mehr so ein Tupperboxen-Chaos
  • eine Klobürste, die -Achtung- nicht tropft und auch die schmalen Stellen und die Tiefen der Toilette erreicht.

 

7. Einen Koffer 

Und zwar den besten aller Zeiten, für mich voll geeigneten, den

Fjällräven Travel Pack – Kofferrucksack

Bildschirmfoto 2017-11-04 um 18.15.58.png

Ich liebe ihn schon jetzt und bin gespannt, wie er die Londonreise bestehen wird!

 

So, dass war es nun best of Oktober!

Und welches sind eure Lieblinge des Monats?!

 

NACHTRAG

8. FUCHS

Ha! Wie konnte ich den Fuchs vergessen! Der begegnete mir eines Abends Ende Oktober auf der Strasse. Und als wir uns so gegenüberstanden mit nichts als dem Handy zwischen uns und uns so anschauten und abschätzten, war ein Teil meiner selbst in einer anderen Welt…in einer Fuchswelt und der andere, nun ja, der begann sich leicht zu fragen, ob dass so klug ist, den Fuchs derart anzuschauen und zu verharren. Dann war der Moment vorbei und wir zogen beider unserer Wege.

IMG_0865 2.jpg


9 Gedanken zu “Oktober – Lieblinge

  1. Ich finde ja auch, dass es beim lernen so einen Unterschied macht, ob man einen beliebigen Kulli in der Hand hält oder einen schönen angenehmen Stift, wie eine Füllfeder. Ich werde auf jeden Fall Ausschau halten nach dem Stift den du empfohlen hast 🙂
    Und die Situation mit dem Fuchs kenne ich nur zu gut,im ersten Moment freue ich mich und finde das ziemlich cool und wenn er einen dann so lange anschaut werde ich dann doch etwas bange und gehe lieber schnell weiter 😀 Mit einem Dachs hatte ich das auch schon mal und, oh mein Gott, die sind riesig :O

    Gefällt 1 Person

  2. klingt gut, nur in Maßen konsumorientiert. Ich hab uns einen neuen großen Teppich im Kaminzimmer geleistet: aus Wolle, und rundum reiten edle Ritter auf dunkelblauem Grund, darüber schreiten Hirsche, die aussehen wie Elche mit bunt geschecktem Fell, darüber springen Rehe. Und das Zentrum ist von gleichmäßig bepflanzten quadratischen Feldern auf beigem Grund bedeckt. Der Hund hat ihn schon liebgewonnen. Und ich auch. – Das traditionelle Teppich-Geschäft verkauft seinen riesigen Stock für halbierte Preise, da es an Käufern mangelt. .
    Außerdem habe ich mir eine große Stehlampe fürs Atelier geleistet, sie hat zwei grau-metallene Köpfe mit Gittern davor, was auch ritterlich wirkt: wie Visiere. Dahinter tragen sie je eine 120 Watt-Birne. Wie findest du das?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s