Zwei Tage im Dezember

Noch voller Eindrücke aus Israel geht mein Leben in Berlin in vollem Galopp weiter. Aber diesmal empfinde ich es nicht wie so oft in der Weihnachtszeit als stressigen Ritt auf einem viel zu wildem und zu schnellem Pferd, sondern als lebendigen, lebensfrohen und auch stolzen Galopp, bei dem meine Bewegungen und die des Pferdes in … Mehr Zwei Tage im Dezember

Tag 2 – Jerusalem

Nach einer erholsamen Nacht wachte ich heute etwas später auf. Die Kinder waren schon in der Kita und die Gastgeber schon auf Arbeit bzw. am Arbeiten am Esstisch. Ich machte mich also fertig und aß eine Kleinigkeit und zog kurz nach neun los zur Tram. Ziel war der Mount Herzl, eine der Endstationen der Linie. … Mehr Tag 2 – Jerusalem

Tag 1 – Jerusalem

Ich stand früh auf, da ich die Kinder mit zur Preschool bringen und mir dort alles zeigen lassen wollte. Direkt nach dem Aufstehen über die Stadt schauen zu können, erfüllte mich schon am Morgen mit Glück. Im Auto freute ich mich sehr über die Datums- und Temperaturanzeige: so warmes Wetter habe ich sehr selten an … Mehr Tag 1 – Jerusalem

Zwei Tage im November

1. TAG – SONNTAG Seit Dienstag ging es mir nicht so gut – körperlich und seelisch. Bis Freitag hatte sich das dann wirklich ins Furchtbare gesteigert und dann zum einen, weil halt irgendwann der Tiefpunkt erreicht ist und zum anderen, weil die beste Freundin trotz krankem Kind an ihrer Seite, sich die Zeit nahm, mir … Mehr Zwei Tage im November

Tagesmahl

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Essensbilder 🙂 Hier nun die vom Oktober und bisherigen November. Anfang Oktober habe ich nach einer Party bei meiner Mutter übernachtet und bekam dieses leckere Frühstück serviert. Mittags gingen wir dann mit ihrer Freundin etwas in Friedrichshagen essen und obwohl es ein reines “Wir-essen-gern-Fleisch-und-tun-es-in-jedes-unserer-Gerichte” – Restaurant war, … Mehr Tagesmahl

Ein Tag im September

Hier war es ja eine Weile eher ruhig und ich habe von einem inneren Umbau gesprochen. Der findet auch noch immer statt (als ob der jemals enden würde), aber ich habe wieder Lust bekommen, hier zu schreiben. Nun ist es gar nicht so einfach, die Dinge, die mich beschäftigten, hier zu zeigen, ohne zu sehr … Mehr Ein Tag im September

Russischer Zupfkuchen

Ich habe es geschafft! Zupfkuchen in vegan! Die Zeichen für diesen Kuchen standen nicht gut: meine Waage war kaputt und ich hatte keine Springform mehr. Aber ich habe mich nicht abschrecken lassen und der Mitbewohnerin vor zwei Jahren ihren obligatorischen Geburtstagskuchen gebacken. ZUTATEN für Boden und Streusel  325 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 5 EL Kakao … Mehr Russischer Zupfkuchen

Kraft – Kugeln

Mein erster Versuch im Herstellen sogenannter Energy Balls. Wahnsinnig süß aber durchaus gelungen. Das war so lecker, dass es nicht das letzte Rezept dieser Art sein wird. Ich weiß die genauen Mengen nicht mehr, aber ich denke, da kann man sich zum einen auf sein Gefühl verlassen und zum anderen in kleinen Portionen arbeiten und … Mehr Kraft – Kugeln

Tagebuch vom lauten Grund #9

Der vierte Freitag Liebes Tagebuch! Das Schöne am Voneinandergetrennt sein sind die Nachrichten, die man sich dann wieder schreiben kann! „Wir hatten heute Abschlussstunde bei Gruppentherapie und sollten bei jedem auf einen Zettel auf dem Rücken schreiben, was uns an demjenigen gefällt. Auf meinem Zettel stand: Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Mitdenken, immer fröhlich, Ruhe trotz Angespanntheit im … Mehr Tagebuch vom lauten Grund #9

Tagebuch vom lauten Grund #2

Erster Mittwoch Liebes Tagebuch! Wie unterschiedlich das Redebedürfnis der Menschen ist. Einige laufen geradezu aus und erzählen immer wieder das Selbe allen, denen sie begegnen. Es geht Ihnen scheinbar nicht darum, ein Gespräch zu führen, sondern vielleicht darum, ihre Eindrücke auf diesem Weg zu verarbeiten. Andere wiederum beginnen ein Gespräch, wenn man gemeinsam zufällig irgendwo … Mehr Tagebuch vom lauten Grund #2

Brno – Tag vier

Der letzte ganze Tag in Brno bricht an. Heute ist es etwas kühler und wir brechen von unserer Wohnung in entgegengesetzter Richtung als sonst auf. Es ist schön, auf diese Art die verschiedenen Viertel von Brno kennenzulernen. Ziel ist der Jüdische Friedhof. Über diesen gehen wir dann auch begleitet von Gesprächen über die Zeit des … Mehr Brno – Tag vier

Brno – Tag drei

Heute war wieder ein Sightseeing- Tag geplant. Wir wollten noch weiter die Sehenswürdigkeiten von Brno erkunden und taten dies auch zu Genüge. Am Abend teilte mir der Schrittzähler, den ich dafür mal runtergelaufen habe mit, dass 22.600 Schritte und über 15km gelaufen sind. Als Erstes gingen wir zum Eingang des Labyrinths und buchten dort eine … Mehr Brno – Tag drei

Urlaub Rømø – Tag 4

Heute hab ich „Essensdienst“ und daher stehe ich schon früh in der Küche und bereite Porridge vor. Dieser Blick hinaus in die Natur aus jedem Fenster des Hauses ist einfach unbezahlbar! Anschließend verbringen wir den ganzen Vormittag sehr ruhig im Haus. Ich beobachte sehr lange die Schwalben, schaue YouTube, häkele Schneckenband Nummer drei fertig, fülle … Mehr Urlaub Rømø – Tag 4

Dattel-Leinsamen-Kekse

Solch leckere Kekse habe ich schon lang nicht mehr gegessen! Und dabei sind sie so einfach zu machen. Das Rezept habe ich aus dem eve Magazin, habe es aber zu mir passend abgewandelt. Das heißt, statt Chia- nahm ich Leinsamen und die Mandeln ließ ich weg, werde das nächste mal aber vielleicht gemahlene Haselnüsse statt … Mehr Dattel-Leinsamen-Kekse